• Klaviertrio, Elfenaupark Bern, 11./12.11.

    Jürg Hanselmann (Klavier), Claudio Veress (Violine) und David Inniger (Violoncello) spielen zwei zu Unrecht selten gespielte Werke des klassischen Repertoires: Mozarts Trio KV 542 in der extrem raren Tonart E-dur und Chopins Trio op. 8 in g-moll. Während sich Mozart in seinem Werk auf beglückende Weise auf der Höhe seiner reifen kammermusikalischen Kunst zeigt, lernen wir den Mozart-Verehrer Chopin in seinem Trio, einem kammermusikalisch verkappten Klavierkonzert, als jugendlichen Experimentator kennen, der bei allem noch spürbaren Ringen um den authentischen Eigenton bereits über ein erstaunliches Arsenal technischer Mittel verfügt, den ganzen Reichtum einer tiefen Seele zum Ausdruck zu bringen.

    Link zum Konzert